30 Blicke auf Frankreich: Das E-Book zur Blogparade


30 Blicke auf Frankreich: Das E-Book zur Blogparade

Gepostet Von am 25.02.2014 in Frankreich, Land & Leute, Newsticker

Als ich zu Jahresbeginn beschloss, meine erste Blogparade zu starten, hätte ich nie zu hoffen gewagt, dass daraus so viele nette Kontakte, spannende Diskussionen und vor allem bunte Beiträge zu unserem Nachbarland entstehen würden.

6 Wochen und 30 Beiträge später habe ich mich über Bäckerei-Dialoge amüsiert, mir angesichts französischer Spezialitäten das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, mich mit der Wortgeschichte einer der leckersten französischen Spezialitäten befasst, Fernweh nach Marseille, der Provence und der Normandie bekommen, mich erneut von der Wichtigkeit des Bewusstseins kultureller Unterschiede überzeugen lassen, meine Kenntnisse des französischen Rechtssystems ausgebaut und mich von diversen Rückblicken und Erinnerungen inspirieren und mitreißen lassen.

30 unterschiedliche Themen, 30 individuelle Perspektiven, 30 Facetten eines vielseitigen Landes, über das man so viel erzählen kann und dem man doch nie gerecht wird.

Als die Themen immer mehr und immer bunter wurden, entstand der Gedanke, sie im Anschluss an die Blogparade in einem E-Book zusammenzufassen.

Und hier ist es – einfach auf das Cover klicken, um das PDF (ca. 6 MB) herunterzuladen!

E-Book Blogparade FrankreichAuf 80 Seiten erzählen die in diesem E-Book zusammengefassten 30 Blicke auf Frankreich jeder für sich mal Wissens­wertes, mal Amüsantes, mal Persönliches, mal Professionelles, mal Vergangenes, mal Aktuelles.

Da die Bandbreite der Artikel wirklich groß ist und sicherlich nicht jeden Leser alles davon gleichermaßen interessieren wird, habe ich die Beiträge im vorliegenden E-Book nicht, wie in der Blogparade, in chronologischer Reihenfolge, sondern thematisch gegliedert aufgenommen. Beginnend mit dem Themenbereich Online-Handel & Internet sowie Frankreich als Reiseland über Erfahrungsberichte zum Leben und Arbeiten in Frankreich, kulinarische Köstlichkeiten und das Französische als Sprache bis hin zu Geschichte & Kultur.

Bleibt mir nur noch, mich bei allen Teilnehmern der Blogparade ganz herzlich zu bedanken – es hat mir viel Spaß gemacht, mit Ihnen und Euch die vielen Facetten Frankreichs zu durchleuchten!

Merci à vous tous – et à bientôt!

Hinweise zur Weitergabe des E-Books

Das vorliegende E-Book ist kostenlos erhältlich. Beim Download des PDFs werden keine persönlichen Daten abgefragt oder gespeichert.

Sie möchten das E-Book gerne weitergeben oder empfehlen? Das freut mich! Jede Empfehlung in Sozialen Netzwerken, per E-Mail, persönlich oder in anderen Blogs oder Magazinen ist herzlich willkommen!

Besonders freue ich mich, wenn Sie dabei direkt auf den Original-Link im mehrsprachig handeln*-Blog verweisen:

https://www.content-iq.com/2014/02/25/e-book-blogparade-frankreich/

Ein Verkauf oder eine sonstige kommerzielle Nutzung des E-Books oder einzelner seiner Teile ist nicht gestattet.

Wer sich über die zahlreichen Beiträge einen Kurzüberblick verschaffen möchte, dem sei übrigens die Zusammenfassung der Blogparade im mehrsprachig handeln*-Blog empfohlen.

* KF/msh

Dr. Katja Flinzner

Dr. Katja Flinzner

Hat 2010 mehrsprachig handeln gegründet und im dazugehörigen Blog viel über Frankreich, Spanien,Großbritannien und ab und zu auch mal den Rest der Welt geschrieben. Seitdem hat sich viel verändert. Heute arbeitet sie unter dem Namen contentIQ als Fachautorin, Corporate Bloggerin, Referentin, Lektorin und Übersetzerin zu Themen rund um SEO und Content.
Dr. Katja Flinzner

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen

Kunst, Kultur und kleine Unterschiede: Das E-Book ... Man kann so einiges lernen, wenn man Blogparaden veranstaltet. Man lernt jede Menge netter Leute kennen, viele neue Blogs und spannende Themen. Und ma...
Almodóvar, Barcelona, Correos & Dalí: Blogpar... Strände, Stierkampf und Flamenco? Spanien ist so viel mehr als das! Das sonnenverwöhnte Land auf der iberischen Halbinsel hat eine bewegte Geschichte,...
Das war die Blogparade Frankreich: Cidre, Crêpes u... Dass es so viele "C"s gibt, die man mit Frankreich in Verbindung bringen kann... :-). Unter dem Titel "Croissant, Carrefour, Carte Bleue" habe ich im ...
Crêpes: Eine Wortgeschichte zum 02. Februar Sie sind in aller Munde, die goldgelben runden Pfannkucken aus der Bretagne: die Crêpes. Aber warum sind sie die Vorboten des Frühlings?
Marseille – la vie est belle! Was führte mich mit 32 Jahren, immer in Österreich lebend und auch nicht frankophil, geschweige denn frankophon, ausgerechnet nach Marseille? In eine ...
Frankreich archäologisch: Die Grotte Chauvet im Ar... Vier gestaffelte, sich überlappende Pferdeköpfe mit geblähten Nüstern und offenen Mäulern, direkt vor ihnen vier Auerochsen, alle nach links schauend....
Eine französische Norm zur Bekämpfung gefälschter ... Kundenbewertungen sind ein sehr wichtiges und leistungsstarkes Marketing-Tool für Online-Händler. Laut einer Studie des französischen Branchenverbande...
Camembert, Cidre und Calvados: Eine kulinarische R... Die 3 C’s geben der Frankreich-Blogparade von Dr. Katja Flinzner den treffenden Titel "Croissant, Carrefour, Carte Bleue". Auch in der Normandie spiel...
Erinnerungen an zwei Tage im September 2001 in Tou... In ihrem Gastbeitrag zum Themenmonat Frankreich blickt Silke Stach auf ihr Studium in Toulouse und zwei Tage im September 2001 zurück.

1 Kommentar

Trackbacks/Pingbacks

  1. 30 Blicke auf Frankreich | BLEU, BLANC, ROUGE - […] Sechs Wochen und 30 Beiträge war nicht nur ich, sondern auch Katja von der Vielfalt der Beiträge begeistert, die…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.